Sie sind hier:Startseite / Haupt / grusswort

Grusswort zur Jahrestagung 2015

Grusswort zur Jahrestagung der Deutschen, Österreichischen und Schweizerischen Gesell­schaften für Hämatologie und Medizinische Onkologie vom 9.-13. Oktober 2015

Liebe Kolleginnen und Kollegen

Grüezi in Basel!

Im Namen der Deutschen, Österreichischen und Schweizerischen Gesellschaften für Hämatologie und Medizinische Onkologie lade ich Sie herzlich zur Jahrestagung im Oktober 2015 nach Basel ein.

Warum soll man sich für einen Kongressbesuch entscheiden? Gegenüber den vielen modernen, virtuellen Kommunikationsformen haben solche Foren, welche direkte Begegnungen erlauben, nicht zu unterschätzende Vorteile. Sie bieten einen vom Alltagsdruck geschützten Freiraum, sie vermitteln theoretisches Wissen und praktische Erfahrung in verdichteter Form und sie ermöglichen vor allem auch unersetzbare persönliche Kontakte und Diskussionen. Darüber hinaus besteht an einer realen Tagung die Gelegenheit, die klinische Relevanz der Vielfalt von Informationen im unmittelbaren gegenseitigen Austausch hilfreich zu differenzieren und zu gewichten.

Ihr Besuch in Basel wird uns sehr freuen. Wir werden alles dafür tun, Ihnen auch 2015 die notwendige Breite und Tiefe neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse aus Forschung und Entwicklung zu bieten. Dies soll mit einer hohen Qualität der Präsentationen, Diskussionen und Workshops verbunden sein. Wir möchten Sie bitten, Ihr Wissen und Ihre Erfahrung aktiv einzubringen. Nur mit einer Bündelung der Kräfte, interdisziplinär, interprofessionell, Generationen übergreifend und teambasiert, ist die Fülle unserer Fachgebiete sinnvoll und dem Patienten zugutekommend zu erfassen. 

Ergänzend möchten wir uns in Basel zwei relativ jungen Forschungsgebieten widmen, dem  Wissenstransfer und der Patientensicherheit. Hämatologie und Onkologie sind Fachgebiete, in denen der Forschungsdruck außerordentlich hoch ist und in der Folge davon die wissenschaftlichen Erkenntnisse in den letzten Jahren in explosionsartiger Weise zunehmen. Dies ist einerseits absolut faszinierend, führt aber andererseits zu einer beispiellosen Herausforderung für alle an der klinischen Front tätigen Fachleute. Nur bei einem vollständigen, zeitgerechten und korrekten Wissenstransfer profitiert der Patient optimal von den gewaltigen diagnostischen und therapeutischen Fortschritten. Wie können wir diese Aufgabe überhaupt noch bewältigen? In welcher Quantität und Qualität kann neues Wissen hinsichtlich seines Nutzens auf der Versorgungsebene effektiv beurteilt und verwendet werden? Mit dieser für unsere Gesundheitssysteme zentral wichtigen Frage wollen wir uns eingehender beschäftigen. Zudem ist es aus Sicht der Patienten und auch der Professionals entscheidend, dass die Sicherheit in der Ausführung der medizinischen Tätigkeit gewährleistet ist. Die Patientensicherheit soll deshalb ein zweiter Schwerpunkt der Tagung sein.

Herzlich willkommen!

 

Dr. med. Martin Wernli

Kongresspräsident
Kantonsspital Aarau

Veranstaltungsort

Congress Center Basel
Messeplatz 21
4058 Basel, Schweiz

copy_of_baselbruecke

Fachgesellschaften

 

DGHOOeGHOssmo logo title rightsgkssh logo title right